Januar 17, 2018

Schullesungen

Ist das Tote Gebirge wirklich tot und wenn nicht, warum heißt es dann so?

Wie kommen die Muscheln ins Gestein und was hat das mit dem Wiener Hochquellwasser zu tun?

Was steckt hinter dem Namen „Eisenwurzen“?

Wie wurde Ötzi ermordet?

Welche Verkehrszeichen gibt es an der Donau und wer hat da eigentlich Vorrang?

Wie fuhren Schiffe früher an der Donau flussaufwärts und was hatte der Waghals damit zu tun?

Wie alt ist die Alte Donau und wie neu die Neue Donau?

——————————————————————–

 

Aufbauend auf die beiden Kindersachbücher „Das große Donaubuch für Kinder“ und „Das große österreichische Alpenbuch für Kinder“ biete ich interaktive Lesungen in Schulen zu den Themen „Donau“ und „Alpen“ an.

 

Warum?

Zu meinen besonderen Interessensgebieten als Autor und Journalist zählt das Reisen. Doch es sind nicht nur fremde und „exotische“ Länder, über die ich gerne schreibe. Genauso reizen und faszinieren mich die Besonderhieten in Kunst, Kultur, Natur, Geografie und Geschichte, die sozusagen vor unserer Haustür liegen. Und diese Faszination möchte ich in meinen Büchern und Workshops an Kinder weitergeben. Es ist kein Zufall, dass die österreichische Bundeshymne schon zu Beginn und in ihrem inoffiziellen Titel – „Land der Berge, Land am Strom“ – die Alpen und die Donau nennt. Ich möchte zeigen, dass die Berge und der längste Fluss Österreichs voll sind mit aufregenden Geschichten und spannenden Themen und dass es auf einer Reise durch die Alpen oder entlang der Donau für jedes Kind etwas zu entdecken gibt.

——————————————————————–

Was?

Die interaktiven Lesungen orientieren sich am Aufbau der Bücher. Ich lese jedoch nur kurze Passagen daraus vor. Den Großteils des Vortrags halte ich frei und lege dabei den Fokus auf die geografischen Besonderheiten der Region der jeweiligen Schule.

  • In einer Präsentation in einer Wiener Schule zur Donau werden die Donauregulierung und die Entstehung von Alter und Neuer Donau, der Nationalpark Donauauen, die Bedeutung der Wasserkraft usw. eine Rolle spielen.
  • In einer Präsentation in einer Salzburger Schule zu den Alpen wird es unter anderem um Bodenschätze (Salz, Gold, Silber), Kalkgebirge als Wasserspeicher, die alten Transportwege über die Tauern, den Tourismus und Tiere und Pflanzen in den Alpen gehen.
  • In einer Präsentation in einer Schule in Wien oder NÖ zu den Alpen wird der Schwerpunkt auf Themen liegen wie den Wiener Hausbergen und der Hochquellwasserleitung, der Geschichte des Semmering, den Anfängen des Skilaufs usw.
  • In einer Präsentation in einer oberösterreichischen Schule zur Donau wird es z. B um den Strudengau, die Schlögener Schlinge, das Donauweibchen, den Linzer Hafen, die Gefahren durch Hochwasser und Raubritter an der Donau gehen.

Bei meinen Lesungen versuche ich die Kinder, so weit wie möglich einzubinden und ihre persönlichen Erfahrungen mit einzubeziehen. Zur Illustration des Vortrages verwende ich vergrößerte Zeichnungen aus den Büchern.

——————————————————————–

Für wen?

Donaubuch: 1 bis 4. Klasse VS

Alpenbuch: 1. bis 4. Klasse VS und 1. Klasse NMS/AHS

——————————————————————–

Wie?

Max. Schüleranzahl: 60 (zwei Klassen)

Es können Lesungen für eine oder zwei Einheiten gebucht werden (50 oder 100 min).

Für eine Preisanfrage (Vortrag allein oder gegebenenfalls plus Anreise und Nächtigung) oder für weitere  Informationen verwenden Sie bitte das Kontaktformular auf der Sartseite. Bei Lesungen in Niederösterreich besteht die Möglichkeit einer Förderung durch das Land NÖ: http://zeitpunktlesen.at/auserlesen